Winterliche Besucher

Mögt ihr das auch so?  Am Fenster in der warmen Stube sitzen und dem bunten Treiben im kalten Garten zusehen?

AnflugGemischt

Gemischter Satz mit Stieglitz im Anflug

Winter für Winter stelle ich draussen die Futterhäuser auf, denn leider dürfen in den Gärten die Samenstände der Stauden kaum mehr den Winter über stehen bleiben, Hecken werden beschönt und begradigt, jedes abgestorbene Ästchen entfernt.  Würde dies unterbleiben, müssten unsere winterlichen Besuchern der Futterhäuser nicht von Sonnenblumensamen leben, sonder fänden mehr natürliches Futter vor.  Ausserdem würden sich die Insektenpopulationen vervielfältigen mehr Nützlinge einziehen, aber….

wir könnten dann natürlich nicht die schönen, eleganten, lustigen, streitenden, zwitschernden Geschöpfe vom Wohnzimmer aus Betrachten und uns an Ihnen Erfreuen!

 

Tag für Tag, besonders wenn die Temperaturen unter Null fallen, herrscht Hochbetrieb an unseren 3 Futterstellen, und am Boden rundherum.  Bei dem heurigen Schnee kann sogar ich mit meinen beschränkten fotografischen Kenntnissen die Tiere aufs Papier, beziehungsweise online bringen.

Amselpaar

Amselpaar

 

Mein Liebling im Garten ist die Amsel. Herr und Frau Amsel fressen am liebsten am Boden, auch gerne Äpfel.  Ausserdem tun sie sich am Komposthaufen gütlich.  Wenn sie sich mit anderen Paaren oder Einzelvögel um den Futterplatz streiten, gibt das manchmal einen Radau!

Amselherr

Herr Amsel

 

Amseldameboden

Frau Amsel

 

Amselstreit

Amselkrach

 

Finken kommen nur ans Futterhäuschen wenn sie am Boden nichts finden. Bevorzugt halten sie sich am Boden unter den Hecken auf, auch bei leichtem Schneefall oder einen dünnen Schneedecke finden sie am Boden noch genug Nahrung.

FinkamBoden

Fink auf Nahrungssuche unter der Hecke

FinkimBaum

Fink im Baum

Der Kleiber sucht seine Nahrung vor allem an altem Holz. Es ist irre faszinierend ihm dabei zuzusehen wie er/sie kopfüber die Bäume hinunterläuft und dabei ähnlich wie der Specht die Rinde aufbricht. Auch am Futterhäuschen sieht man ihn manchmal.

KleiberAttacke

Ein kopfüber Kleiber attackiert den Marillenbaum

KleiberamFutterhaus

Am Vogelhaus

KleiberSilo

Am Futtersilo – da sieht man besonders den grauen Mantel

Die Stieglitze bevölkern kommen immer in der Großgruppe, manchmal habe ich mehr als 20 Vögel gezählt.  Sie bevölkern dann vor allem den Boden unter dem Häuschen. Einige aber sitzen oben, und ich habe fast den Eindruck als würden die oben Sitzenden den unten Fressenden die Körner hinunterwerfen. Sie sehen mit den roten Augenumrandungen und gelben Flügelflecken auch richtig bunt aus! Angeblich sind die mit den größeren roten Schecken die Männchen.

StieglitzFutterhaus

Der obere ist der Körnerrunterschubser

StieglitzeamBoden

und unten wird in der Gruppe gepickt was das Zeug hält.

StieglitzamBoden

Die Zeichnung mit Rot und Gelb.

Die Grünlinge sind meist zu zweit hier. Die auffallende Färbung ermöglicht ein leichtes Erkennen.

GruenlingeZuflucht

Grünlinge rechts hinten, mit einem Spatz und einer Meise

Zwei Kernbeisserpaare finden unser Vogelhäuschen spitze! Wenn es sehr kalt ist kommen sie allerdings nie… warum weis ich nicht, vielleicht kann es mir ja jemand erklären?

KernbeisserFutterhaus

Kernbeisser

Die drei Buntspechte sind sowohl eine Pracht als auch eine Plage. Denn sie mögen nicht nur die Insekten in altem Holz, das hohl klingt, sondern auch die Insekten auf unserer hohl klingenden Fassade, in die sie dann gern ihre Bruthöhlen bauen möchten.  Sie suchen sowohl auf den Bäumen nach Insekten, als auch am Vogelhäuschen nach Körnern.

SpechtAttackeimSchnee

Angriff auf die alten Weiden!

Specht Altholz

Altholz mag der Specht am liebsten….

SpechtmitFlugmeise

Er peckt auch auf der Weide gern herum.

SpechtFutterhausFlugmeise

und mag sowohl das Futtersilo…

SpechtmitKorn

…..als auch das Futterhäuschen gern.

 

Das Rotkehlchen holt nur ganz kurz am Boden oder Futterhäuschen ein Korn, und fliegt dann in die Weide oder Birke, um dort in Ruhe zu essen.

Rotkehlchen2

Rotkehlchen

Ausserdem immer zu Gast -> und sicher die frechsten von allen – die Meisen. Vor allem Kohlmeisen, aber manchmal sogar eine einzelne andere, ich glaube dass es sich um eine Sumpfmeise handeln könnte.

KohlmeiseMauer

Kohlmeise

Last but not least – auf keinen Fall in ihrer schieren Anzahl – die Spatzen:

Spatzen

Bei Schneefall sieht es manchmal so aus, als würden sie sich unterm Dach verstecken!

Vordemschneeversteckt

unter Dach!

Nicht erwischt habe ich den Zaunkönig, der nur manchmal hier vorbeischaut. Ich möchte ihn blos noch erwähnen, weil er sooo einen lustigen Schwanz hat, richtig nach oben gebogen.

Liebt ihr es auch so sehr?  Habt ihr auch noch andere Vögel an euren Futterstellen und ein paar schöne Fotos davon?  Dann schickt sie mir doch, ich freu mich.

Veröffentlicht unter Allgemein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>